Reha- Antrag stellen

Wie stelle ich einen Reha Antrag?

Um Leistungen zur medizinischen, beruflichen oder sozialen Rehabilitation zu erhalten, müssen Betroffene einen Reha Antrag beim zuständigen Kostenträger stellen. Welcher Kostenträger für den Reha Antrag zuständig ist, ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Bevor ein Reha Antrag gestellt wird, sollte vorab mit dem behandelnden Hausarzt oder Facharzt ein Grund für eine Reha Maßnahme besprochen werden. Zum Beispiel nach einer Erkrankung wieder gesund zu werden, in den normalen Alltag zurück zu kehren oder es ist vielleicht schon absehbar, dass sich aus der Erkrankung möglicherweise eine Berufsunfähigkeit ergeben könnte.


1. Gehen Sie zu Ihrem behandelnden Hausarzt bzw. zu dem entsprechenden Facharzt, bei dem Sie in Behandlung sind. Dieser hilft Ihnen dabei, den Reha Antrag zu stellen.

2. Anhand der vorliegenden Diagnose und der einzelnen Befunde erstellt der Hausarzt einen Befundbericht, der dem Reha- Antrag beigefügt wird.

3. Der ausgefüllte Reha- Antrag, der Selbstauskunftsbogen sowie der ärztliche Befundbericht werden vom Arzt per Post an den zuständigen Kostenträger geschickt.

Generell ist es also wichtig, den Reha Antrag mit einem klaren Ziel in Angriff zu nehmen und dies auch mit dem behandelnden Arzt zu besprechen, denn der ist letztlich derjenige, der über die medizinische Notwendigkeit einer Reha-Maßnahme entscheidet und Ihren Reha- Antrag unterstützt.