Wärmetherapie

Die Wärmetherapie, mittels Fango- oder Warmpackungen, Heißluft oder anderen Maßnahmen wird meistens als ergänzendes Heilmittel zur Schmerzlinderung und Entspannung empfohlen. Die lokale Wärmebehandlung sorgt für eine Mehrdurchblutung von Haut, Muskeln und Bindegewebe. Dadurch wird der Stoffwechsel in dieser Region angeregt. 

Oftmals wird die Wämetherapie vor einer Massage oder Manuellen Therapie angewandt, um die Strukturen vorzubereiten oder nach einer Trainingstherapie, um einem Muskelkater regenerativ vorzubeugen. 

Um sich selbst bei akuten Verspannungen mit Wärme zu helfen, kann man Kirschkernkissen [Affiliate Link], elektrische Heizkissen [Affiliate Link] oder auch Moorpackungen [Affiliate Link] für zuhause nutzen. 

Einrichtungen, die diese Leistung anbieten