Neurologie

Neurologie ist die Wissenschaft vom Aufbau und der Funktion des Nervensystems. Die wichtigsten Organe in der Neurologie sind das zentrale Nervensystem (Gehirn und Rückenmark), sowie seine umgebenen Strukturen und blutversorgenden Gefäße.

Diese Fachrichtung wird von dafür ausgebildeten Ärzten, den Neurologen praktiziert und am Patienten angewandt. Die Grenzen zur Psychiatrie und zur Neurochirurgie sind dabei teilweise fließend.

Die meisten Patienten mit neurologischen Erkrankungen sind auf die Hilfe von Physiotherapeuten angewiesen, da häufig fein- und grobmotorische Einschränkungen auftreten. Für den Therapeuten ist in der Therapie immer wichtig die Ressourcen des Patienten zu nutzen und Schritt für Schritt die motorischen Fähigkeiten mit dem Patienten wieder neu zu erlernen.

Als Physiotherapeut hat man die Möglichkeit sich über spezielle Fortbildungen wie der PNF-Therapie, dem Bobath-Konzept oder der Voijta-Therapie weiterzubilden, um sich auf die Behandlung von neurologischen Patienten zu spezialisieren.