Onkologie

Als Onkologie bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit einer Krebserkrankung befasst. Im engeren Sinne widmet sich die Onkologie der Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von malignen Erkrankungen. Sie zählt als Teilbereich zur Inneren Medizin.

In der modernen Onkologie wird der Tumorpatient meistens interdisziplinär von vielen Medizinern zusammen behandelt. Dazu gehören Radioonkologen, internistische Onkologen, Radiologen, Onkologen und Chirurgen.

Aus physiotherapeutischer Sicht ist die Onkologie ein wichtiges medizinischen Fachgebiet geworden und nahezu jeder Physiotherapeut hat bereits den Kontakt zu Patienten mit Tumorerkrankungen gehabt. Die Manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Fortbildung für Physiotherapeuten, um Schwellungen zu beseitigen, die bei vielen Tumorpatienten z.Bsp. nach der chirurgischen Entfernung von Lymphknoten entstehen können. Aber auch alle anderen physiotherapeutischen Behandlungstechniken sind für die betroffenen Patienten notwendig, um während oder nach ihrer Erkrankung zurück in Beruf und Alltag zu kommen.