Osteopathie

Die Osteopathie beinhaltet die Befundung und Behandlung mit dem Fokus, den Körper als Funktionseinheit zu sehen. Dabei spielen nicht nur die parietalen Strukturen wie Muskulatur, Bindegewebe und Bänder-Sehnen-Apparat eine wichtige Rolle, sondern genauso die viszeralen Bestandteile des menschlichen Körpers, das heißt die Organe. Hier werden Techniken angewendet, die die Spannungszustände und Lagen der einzelnen Organe beeinflussen, um ihnen so wieder mehr Platz und Bewegungsfreiheit zu schaffen. Außerdem beschäftigt sich ein großer Teil der Osteopathie um die craniosakrale Therapie, die sich vor allem um die Stellung des Schädels (Cranium) in Verbindung der gesamten Wirbelsäule bis hin zum Kreuzbein (Sacrum) beschäftigt.

Die Osteopathie stückelt sich in viele einzelne Fortbildungen. Sie werden von Ärzten, aber auch Physiotherapeuten besucht. Letztere dürfen jedoch die Osteopathie nur als Heilpraktiker durchführen.